heilig_kreuz_kirche
altabadia.com empfiehlt

Scuola Ski DolomitesScuola Ski Dolomites

Die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in Alta Badia

Wer die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in Alta Badia besuchen möchte, durchquert zuerst die atemberaubende Umgebung des St. Leonhard in Abtei am Fuße des Kreuzkofels.

Es handelt sich hier um einen Weg von St. Leonhard in Abtei zum Wallfahrtsort Heilig Kreuz auf einer Höhe von 2.045 Metern, wo man im heiligen Jahr um vollständigen Ablass bitten kann. Die Heilig-Kreuz-Kirche ist eine der 13 Südtiroler Wallfahrtskirchen, welche die Diözese Bozen/ Brixen im Zuge des Jubiläumsablass ausgewählt hat.

Die Kirche wurde im Rokokostil erbaut und erhebt sich über den Bauernhöfen von Pransarores, Rainé und Cianacei. Einen Lärchenwald durchquerend erreicht man die Bergstation der Sesselbahn Heilig Kreuz. Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann natürlich gern die Liftanlage benutzen. Von hier aus führt der Weg direkt bis zur Wallfahrtskirche.

Die Heilig-Kreuz-Kirche wurde 1484 von Bischof Konrad von Brixen erbaut und ist vor allem während der Sommermonate noch immer Anzugpunkt für zahlreiche Pilger. Auch von Wengen, St. Kassian und La Villa führen gut markierte Wanderwege zur Kirche.

Mitte des 17. Jahrhunderts wurde die Kapelle vergrößert und um den Turm erweitert. 1718 kamen das Schutzhaus mit Wohnung für den Kirchendiener sowie die Gaststätte für die Pilger hinzu. Die getäfelten Stuben bieten auch heute noch ein persönliches und gemütliches Ambiente, in dem Leckerbissen wie Kaiserschmarren noch vom Wirt selbst serviert werden.