001
altabadia.com empfiehlt

App. Ciasa FornataApp. Ciasa Fornata

Die Ladinische Sprache in Alta Badia

Die Ladinische Sprache gehört zu den romanischen Sprachen und wird nicht nur im Gadertal, sondern auch in den anderen Tälern rund um die Sella (Grödnertal, Buchensteintal, Fassa, Cortina), sowie in Friaul und im Schweizer Kanton Graubünden gesprochen.

Auch wenn diese Sprache uralte Wurzeln hat, taucht sie in der Literatur erst relativ spät auf. Die frühesten Dokumente stammen aus dem Jahr 1700, bis dahin wurden Mythen und Legenden nur mündlich überliefert. Heute wächst die Zahl der Autoren ständig. Das Ziel jeder Veröffentlichung ist es, ein Kulturerbe zu erhalten und zu verbreiten.

Die Ladiner in der Provinz Bozen (im Grödnertal und im Gadertal) sind offiziell als dritte ethnische Volksgruppe anerkannt und werden bei der Erhaltung ihrer Kultur und Sprache von der Provinz tatkräftig unterstützt.

Einige Beispiele:

  • das Schulsystem sieht wöchentlichen Unterricht in Ladinischer Sprache und Kultur vor
  • Ladinisch wird auch als Amtssprache angewandt
  • der nationale Rundfunk (RAI) sendet täglich Ladinische Nachrichten (TRAIL), Unterhaltungs- und Kulturprogramme (Paladina)
  • wöchentlich erscheint die "Usc di Ladins", eine Zeitung in Ladinischer Sprache.
Guten Tag
Guten Abende
Gute Nacht
Wie geht es?
Gut
Wohin gehst du?
Nach Haus
Danke
Auf Wiedersehen
Wie heißt du?
Bun dé
Buna sëra
Buna nöt
Co vara pa?
Bun
Ula vaste pa?
A ciasa
Giulan
A s'udëi
Co aste pa inom?