museo_ladino
altabadia.com empfiehlt

App. Ciasa FornataApp. Ciasa Fornata

Ladinisches Museum Ciastel de Tor in St. Martin in Thurn

Die Autonome Provinz Bozen erwarb 1996 Schloss Thurn um darin ein Landesmuseum einzurichten. Diese Einrichtung, „Ladinisches Museum Ciastel de Tor" genannt, ist der Geschichte und Kultur der Ladinischen Volksgruppe gewidmet.

Die Geschichte des Schlosses reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück, als es noch Mittelpunkt des Gerichts „Thurn an der Gader" war. Das heutige Museum leistet einen beachtlichen Beitrag zur Verbreitung der Geschichte der „Dolomitenladiner". Diese sind die Nachkommen der einst romanischen Bevölkerung in diesem Gebiet und bilden die älteste der drei Sprachgruppen in Südtirol. Auch mit Hilfe neuester multimedialer Technik kann der Museumsbesucher der Ladinischen Sprache, Kultur und Geschichte hier näher kommen.

Zu den behandelten Themen gehören die Archäologie (Besiedlungsgeschichte, Sotciastel, von den Rätern zu den Ladinern), die Geschichte (Fürsten, Richter, Untertanen), die Dolomiten (Entstehung, Entdeckung, Erschließung), die Ladinische Sprache und Identität (Sprachlabor, Kunsthandwerk), Wirtschaft (Siedlungsformen der Viles, Eisenstraße) und der Aussichtsturm (Ladinoscope).

Schloss Thurn
Torstraße 72
39030 St. Martin in Thurn - Italien
Tel. +39 0474 524020, Fax +39 0474 524263
e-mailhomepage